RONJA Räubertochter

Jugendgruppe April 2012

RONJA Räubertochter

Die Jugendgruppe vom Theater WORTspiel Theaterverein „Concordia" Mützenich spielt

RONJA Räubertochter
Spieldauer ca. 80 Minuten

Beschreibung:

Freundschaft überwindet alle Grenzen, hohe Mauern und sogar tiefe Abgründe. Abgrundtief ist auch der »Höllenschlund« zwischen den beiden Burgen der Räuberbanden um den Räuberhauptmann Mattis und der feindlichen Sippe, der Borkaräuber auf der anderen Seite. Und deswegen darf Ronja, Mattis' Tochter, auch nicht mit dem gleichaltrigen Birk spielen, dem Sohn des Borka.

So muss Ronja allein durch den wilden Räuberwald streunen. Auf ihren Streifzügen lernt sie die Schönheit, aber auch die Gefahren des Waldes und dessen unheimliche Geschöpfe kennen. Da schlagen Graugnome um sich, drohen Grausedruden und lauern Rumpelwichte unter der Erde. Aber eines verschneiten Wintertags laufen sich die beiden Kinder doch über den Weg. Und dann muss Birk der Räubertochter sogar das Leben retten, weil Ronja beim Skilaufen mit dem Fuß in ein Erdloch einbricht und steckenbleibt. Von da an ist die Freundschaft für immer besiegelt. Nichts kann die beiden mehr trennen, auch nicht der Zorn ihrer Väter. Und am Schluss gelingt es ihnen sogar, die zerstrittenen Räuberbanden zu vereinen.

Gespielt von, Lea Steffens, Frederike Dörr, Joelle Bauer, Ronja Läufer, Robin Läufer, Marie Clahsen, Ida Clahsen, Eva Clahsen, Sonja Funken, Michael Funken, David Wendorff, Lara Prümmer, Mona Lenzen, Lea Gilleßen, Anne Gilleßen, Andreas Steffens, Annika Franken, Rebecca Wenzel, Sabrin Chebil, Aenis Chebil.

Regie führt Elisabeth Evertz

Zuständig für die Technik sind Hagen Kaspar, Michael Strauß und Hendrik Weishaupt.

Wir spenden die Einnahmen an die Kinderhospiz Sonnenblume in Aachen

 

Video: Ronja Räubertochter [15958511 Byte]

PDF
412278 Byte
Plakat
RONJA Räubertocher