Willkommen beim Theaterverein WORTspiel

Liebe Freundinnen und Freunde des Theaters WORTspiel Theaterverein „Concordia“ Mützenich e. V.!

Hier finden Sie einen Einblick in unsere Theaterarbeit sowie einen Rückblick in unsere Vergangenheit und eine Vorschau auf die laufende Spielzeit.

Wir würden uns freuen, wenn Sie den Weg zu einen unserer Aufführungen finden würden um ein bisschen zu lachen, zu staunen oder zu weinen und wenn es Ihnen gefallen hat , auch zu applaudieren. Wir warten auch gerne mit dem Weiterspielen, so haben wir etwas Zeit, um nach vielleicht verlorenem Text zu suchen.

 

Lasst uns gemeinsam kurzweilige und vergnügliche Stunden bei den Aufführungen miteinander erleben.

 

-

2012: Ein Butler auf dem Bauernhof

-

-

Aktuell bei uns

Dieses mal was mit Niveau

Komödie in drei Aufzügen von Andreas Heck

Aufführungen:

Dienstag, den 26.12.2017 um 19:30 Uhr

Samstag, den 30.12.2017 um 19:30 Uhr

Samstag, den 06.01.2018 um 19:30 Uhr

Sonntag, den 07.01.2018 um 15:00 Uhr

 

jeweils in der Aula vom St. Michael Gymnasium Monschau, Walter-Scheibler-Str. 51 in 52156 Monschau

Eintritt: 6 Euro

weiter lesen

Im Vennbad ist die Hölle los

Jugendgruppe 2017

Ein selbstgeschriebener Krimi

10. Juni 2017  17 Uhr

11. Juni 2017  15 Uhr

Im Weissen Pferdchen in Mützenich

 

Eintritt 3,- Euro

weiter lesen


Dieses mal was mit Niveau

Komödie in drei Aufzügen von Andreas Heck

Aufführungen:

Dienstag, den 26.12.2017 um 19:30 Uhr

Samstag, den 30.12.2017 um 19:30 Uhr

Samstag, den 06.01.2018 um 19:30 Uhr

Sonntag, den 07.01.2018 um 15:00 Uhr

 

jeweils in der Aula vom St. Michael Gymnasium Monschau, Walter-Scheibler-Str. 51 in 52156 Monschau

Eintritt: 6 Euro

weiter lesen

-

Weltladen in Mützenich

 

besuche den Weltladen in Mützenich...

-

Unser Theaterverein

Gestern und Heute

Eine Betrachtung von 1981

Theater, Theater, so heißt das große Spiel; ein Schlager!
Theater am Arbeitsplatz, Theater mit den Kindern, Theater
mit den Eltern, Theater jeden Tag und überall.
Und dann auch noch Theater als Dorfverein. Ist das des
Theaters nicht bald zuviel in der heutigen Zeit?

weiter lesen